Kontakt

Knubbelefutz und Schmalbedaach

alias Renate Heymans
und Dieter Schmitz

Mobil: 0178-7056675

Kontaktformular

Pressespiegel

Bonner Rundschau
14.11.2014

Die ruhige Seite des jecken Frohsinns

Knubbelefutz und Schmalbedaach

(...) Karneval muss nicht immer laut sein. Auch die besinnlichen, urkölschen Töne gehören zum Fastelovend dazu. „Knubbelefutz un Schmalbedaach“ alias Renate Heymans und Dieter Schmitz stehen seit acht Jahren auf den Bühnen der Region und bringen den Zuhörern in ihren Vorträgen mit ganz viel sprachlichem Feingefühl und rheinischer Seele die ruhige Seite des jecken Frohsinns n&äumlher. (...)

Kölnische Rundschau
28.10.2013

Elfer-Ratt, Tänzer und Verdötschte
Künstler des Stammtisch Kölner Karnevalisten setzen auf leisere Töne

Knubbelefutz und Schmalbedaach

(...) Als „Stars der Flüstersitzungen“ kündigte er „Knubbelefutz un Schmalbedaach“ alias Renate Heymans und Dieter Schmitz an, die ihrem Titel alle Ehre machten: Gekonnt zauberten sie Kölsch-Gereimtes aus dem Hut und teilten dem Publikum die Charakteristika des „Doff vun Kölle“ mit: „Leichen im Keller–das riecht nach Klüngelei“, war ihr Fazit. (...)

Kölner Stadtanzeiger
18.09.2012lesen

Knubbelefutz und Schmalbedaach werden im Kölner Stadtanzeiger von Experten als Stadtmusikanten empfohlen

Knubbelefutz und Schmalbedaach

(...) Meister der ganz leisen Töne und wunderbar komischer Geschichten: Knubbelefutz un Schmalbedaach. (...)
Gute Texte, mit denen nicht immer nur die Stadt bejubelt wird, sind auch für Christa Bhatt entscheidend. Nicht nur ihrer Ansicht nach sind dafür Renate Heymans und Dieter Schmitz alias Knubbelefutz und Schmalbedaach ein Musterbeispiel. (...)

Jeck op kölsch
01.11.2012

Der Vorstellabend beim Stammtisch Kölner Karnevalisten

(...) Wie gut eingespielt man sein kann, beweisen auch in diesem Jahr Knubbelefutz un Schmalbedaach die mit ihren kölschen Krätzchen vollends überzeugten. Fein und leise in keinster Weise derbe oder anstössig, legten sie einen guten Vortrag hin und bekamen Zwischenapplaus (...)

Dürener Nachrichten
13.11.2012

Prinzen aus China importieren?

(...) Besonders in die Herzen der Zuschauer katapultierte sich aber das karnevalistische Duo „Knubbelefutz un Schmalbedaach“ alias Renate Heymans und Dieter Schmitz. Sie glänzten mit herrlichen „Leedcher un Verzällcher“, so dass die Erinnerung an ihr Zwiegespräch bei den Zuhörern wohl noch lange das amüsierte Lächeln auffrischen wird (...)

Kölner Stadtanzeiger
29.10.2012

Wie viel Samba braucht der Fastelovend?

Knubbelefutz und Schmalbedaach

(...) Das Duo „Knubbelefutz un Schmalbedaach“ dürfte sich der Sympathien ebenso sicher sein. Richtig Spaß hat an ihren Beiträgen aber nur, wer über perfekte kölsche Sprachkenntnisse verfügt (...)

Kölner Stadtanzeiger online
15.12.2011
lesen

Manifest gegen die Ballermannisierung

Knubbelefutz und Schmalbedaach

(...) Endlich gibt es die wunderbaren Lieder von Knubbelefutz un Schmalbedaach mal auf CD: Renate Heymans und Dieter Schmitz dichten sich auf die Hänneschen-Bühne, besingen ihr Usambaraveilchen und das Älterwerden, die Qualen im Sushi-Restaurant oder einfach nur mal ihren Regenschirm. Thomas Cüpper interpretiert Hans Knipp, Willi Ostermann, Günter Eilemann und den Opernkomponisten Giacomo Puccini. (...)

www.blaue-funken.de
12.12.2011
lesen

Nikolausfeier des Reservekorps

Knubbelefutz und Schmalbedaach

(...) Für lustige und besinnliche Tön sorgte das Duo "Knubbelfutz & Schmalbedaach". Renate Heymans und Dieter Schmitz überzeugten mit ihren musikalisch erzählten Alltagsgeschichten voll leiser, tiefsinniger und humorvoller Poesie. Mit ihrem Vortrag trafen sie den Geschmack unserer Gäste und wurden mit viel Applaus verabschiedet. (...)

Karnevalsverein Rheindorfer Burgknappen e.V.
12.11.2011
lesen

Start in die Karnevalssession 2011/2012

Knubbelefutz und Schmalbedaach

(...) Einen starken Auftritt hatte das für viele bisher weitgehend unbekannte Duo „Knubbelefutz & Schmalbedaach“ mit ihren Leedcher un Verzällcher. Diese Art passte so richtig in das Konzept einer Füstersitzung (...)

www.kamelle.de
11.11.2011

Große Fan-Gemeinde jubelt zum Sessionsauftakt Bonns Tollitäten zu

(...) Still wurde es im Saal als Knubbelefutz und Schmalbedaach auf die Bühne traten. Tiefsinnig und mit viel Mutterwitz ausgestattet, servierte das Duo aus Bad Honnef karnevalistische Feinkost. (...)

www.report-k.de
10.11.2011

Im Interview: Knubbelefutz un Schmalbedaach - "Manchmal werden wir von der Muse geküsst"

Morgen beginnt die Session 2011/ 2012. Vorab interviewt Report-k.de in einer neuen Serie Redner, Musiker und Bands zu ihren Plänen für die jecke Zeit. Im Gespräch berichteten Renate Heymans und Dieter Schmitz alias "Knubbelefutz un Schmalbedaach", dass sie in dieser Session erstmals mit einer neuen Puppe unterwegs sein werden, warum sie in Köln so gerne auftreten und warum Kunst so viel Arbeit macht (...)

Rheinländer
30.02.2011
lesen

Ech verdötsch

Knubbelefutz und Schmalbedaach

(...) Heinz Krein, einer der wichtigsten Kölner Literaten (Sitzungsprogrammgestalter), bedauerte kürzlich in einem Interview, dass der Sitzungskarneval seine Ursprünglichkeit verloren und sie auf dem Altar der medialen Beliebigkeit geopfert habe. Auf die Frage, was ihm noch gefalle, nennt er jedoch „das Zwiegespräch von Knubbelefutz und Schmalbedaach“ (...)

Polizeichor Köln
25.02.2011
lesen

Kostüm und Sitzungsball 2011

(...) Mit urkölschen „Leedcher un Verzällcher“, zu den Vertretern der ruhigeren und leider immer seltener werdenden Töne im kölschen Fasteleer gehörend, sorgten sie für eine derartige Ruhe und Aufmerksamkeit im Saal, dass man ein Stecknadel hätte fallen hören können.
Renate Heymans als Knubbelefutz und Dieter Schmitz als Schmalbedaach an der Gitarre verstanden es derart zu begeistern, dass man den Beiden noch stundenlang hätte zuhören können. (...)

Kölner Stadtanzeiger online
05.11.2010
lesen

Das ist nicht mehr meine Welt

(...) Haben Sie noch einen Lieblingskünstler?
KREIN: Das Zwiegespräch von „Knubbelefutz un Schmalbedaach“. Das ist für mich der Inbegriff des Karnevals: Die Nummer ist schön, leise und gut verkauft. (...)

Kölnische Rundschau
03.11.2010

Zum Vorstellabend vom Stammtisch Kölner Karnevalisten 2010

(...) Bei den Duos hielten sich Tops und Flops die Waage.  „Knubbelefutz und Schmalbedaach“ (Renate Heymans und Dieter Schmitz) glänzten mit dem herrlichen Krätzchen „Helmut die Flönz“. (...)

Jeck op Kölsch
01.11.2010
lesen

Letzter Vorstellabend in Köln vom Stammtisch

(...) Knubbelefutz un Schmalbedaach gaben den Gästen mit ihrem Bällbad-Leed den Tipp einmal eine Wellnesskur im IKEA Bällebecken zu machen. In schönstem Kölsch kam ihr Vortrag daher. Auch der Titel Helmut, die Flönz war witzig. (...)

Radio Köln
2010

Stammtisch Kölner Karnevalisten

(...) Und auch Knubbelfutz un Schmalbedaach mit ihrem leiseren kölschen Wortwitz, Schlabber & Latz mit ihrem Vortrag über ein Eheseminar und die Domstädter kamen sehr gut an. (...)

Bürgerverein Zollstock zur Karnevalssitzung 2010

(...) Standing Ovations bei Knubbelefutz un Schmalbedaach.
Besonders begeisterten Knubbelefutz un Schmalbedaach alias Renate Heymans und Dieter Schmitz, die Brocker als neue Sterne am Fastelovendshimmel anpries. Im Zwiegespräch mit Krätzchen und Stockpuppen erhielten sie Standing Ovations im Gürzenich von Zollstock. Dabei blieb der Elferrat nicht verschont: „Hinger der Britz sin och e paar Pöppcher, die sin op der Reservebank. (...)

Aachener Zeitung
13.11.2009lesen

Stimmung vom alten Schlag

Knubbelefutz und Schmalbedaach

(...) Ein Höhepunkt des Abends war der Auftritt des gemischten Duos «Knubbelefuz und Schmalbedaach». Es erinnerte mit seinem Auftritt an eine Zeit, als Karnevalslieder die Menschen noch ins Herz trafen, präsentierte Alltagsgeschichten musikalisch erzählt, sang Lieder, durchwebt von leiser, tiefsinniger und humorvoller Poesie. Das Duo traf die Töne und den Geschmack des Publikums. (...)

Kölner
Stadt-Anzeiger
27.10.2009

Neues im Wohlstands-Karneval

(...) Eine Wohltat unter den Rednern und Zwiegesprächen waren Renate Heymans und Dieter Schmitz alias Knubbelefutz un Schmalbedaach. In schönstem Kölsch in Liedern wie vom „Falter Walter” brachten sie den unruhigen Saal zum Zuhören. Die Kinderärztin bei der Deutschen Kinderkrebsstiftung und der Kunstlehrer aus Bad Godesberg stellten sich nach drei Jahren in der Festkomitee-Nachwuchsschmiede namens Literarisches Komitee erstmals dem großen Markt – und bestanden bravourös. (...)

Kölner
Rundschau
26.10.2009lesen

Vor allem die Neulinge setzten Glanzpunkte beim Stammtisch Kölner Karnevalisten

(...) Ganz anders „Knubbelefutz un Schmalbedaach“. Sie überzeugten mit leisen Tönen, tiefsinnigen Texten und vor allem zwei Stabpuppen für die deftigeren Witze.. (...)

jeckopkoelsch.de
25.10.2009

Vorstellabend des Stammtisch im Maritim

(...) Herrliches Kölsch und viel Herz in ihre Texte legten Knubbelefutz un Schmalbedaach die zum ersten Mal dabei waren, nachdem sie vorher 3 Jahre beim Literarischen Komitee waren. Viel Applaus gab es für die beiden Titel vom „Falter Walter“ und „Ich wör su jän ens Pöppche“. So muss Karneval sein und Mitglieder vom Festkomitee meinten DAS sei der Karneval in seiner Ursprünglichen Art die erhalten bleiben muss. (...)

Aachener Zeitung
14.10.2009lesen

Karneval ist immer

Knubbelefutz und Schmalbedaach

(...) Wie schon in den vergangenen Jahren hatte der Kölner Verein eine breite Palette an Künstlern dabei, die das Zwerchfell der Zuschauer stark strapazierten. So auch „Knubbelefutz und Schmalbedaach“.
Das als Clowns verkleidete Duo aus Bad Honnef lieferte Gags am laufenden Band, dabei immer darauf bedacht, nicht abgegriffene Pointen zu wiederholen, sondern überraschende und ausgefallene Effekte zu präsentieren. So fragt Knubbelefutz nach dem Befinden von Schmalbedaach, der vor kurzem aus dem Urlaub aus Bayern wiedergekommen war und eine gesunde, braune Gesichtsfarbe angenommen hatte. „Schrecklich war es“, jammert Schmalbedaach. „Und das ist nicht braun, das ist Rost.“
Das Duo bildete eine schöne Abwechslung zu sonst häufig sich überschneidenden Witzen bei karnevalistischen Rednern. Unterstützt wurden die beiden von zwei Puppen, die das Abbild ihrer selbst darstellten.
(...)

Kölner
Stadt-Anzeiger
02.02.2009
lesen

Wird Wibbeln jetzt olympisch?

(...) Triumph für zwei Stille bei der „Karnevalistischen Matinee“ zugunsten des Rosenmontagszuges in der Philharmonie: Knubbelefutz un Schmalbedaach alias Renate Heymans und Dieter Schmitz katapultieren ganz leise den ausverkauften Saal (Heymans: „Wat Kölle för en schön Amphitheater hätt.”) morgens um elf Uhr in den jecken Frühaufsteher-Himmel. In astreinem Kölsch wechselten die Absolventen der Nachwuchs-Akademie des Festkomitees liebevoll zwischen Liedern und Erzählgeschichten. So über ihr Usambaraveilchen oder den Traum, Puppe im Hänneschen zu sein - und ernteten dafür zu Recht stehende Ovationen. (...)

Kölnische Rundschau
05.02.2009

Im Elferrat und auf der Bühne der Flora

(...) Bei der Veranstaltung mit den leiseren Karnvalstönen in der Flora saßen erstmals auch einige Künstler neben Sitzungspräsident Reinold Louis, etwa „Knubbelefutz und Schmalbedaach”, die aber auch selbst auftraten und für Stimmung sorgten, oder Renate Baum, die „Putzfrau vum Rothuus”. (...)

Kölnische Rundschau
02.02.2009

Nachwuchs in den Startlöchern

(...) Besonders gut kam da das Komikerduo Knubbelefutz und Schmalbedaach an. Die hatten ihre eigenen, jüngeren Versionen sogar selbst im Koffer dabei – als übergroße Handpuppen. „Die einzigen, die nie älter werden, sind doch die Tänzer, diese jungen Hüpfer!”, rief die verjüngte, aber ebenso freche Ausgabe von Knubbelefutz. (...)

Kölnische Rundschau
19.10.2009
lesen

Mit Talent und spritzigem Witz

Knubbelefutz und Schmalbedaach

(...) Heimlicher Sieger aber waren „Knubbelefutz & Schmalbedaach“. Renate Heymans und Dieter Schmitz servierten eine Mischung aus feinem Witz und hintersinnigen Liedern, die ein aufmerksames Publikum erfordern. Und das hatten sie im Sartory. Herrlich auch ihre Selbstparodie, als sie mit Stabpuppen nach ihrem Vorbild den eigenen jecken Künstlernachwuchs vorstellten. (...)

 
General Anzeiger
25.02.2009
lesen

Bönnsche Saache - drövver laache

Knubbelefutz und Schmalbedaach

(...) Auch in diesem Jahr nutzte Dieckmann den Empfang, um auf Vorschlag des Festausschuss-Präsidenten und der Obermöhn, Evi Zwiebler, herausragende Karnevalisten mit dem Närrischen Löwen auszuzeichnen. Freuen durfte sich das Duo Knubbelefutz (Renate Heymans) und Schmalbedaach (Dieter Schmitz). „Zwei Büttenredner der leisen Töne”, sagte die OB in ihrer Laudatio. Entdeckt wurden die Kinderärztin bei der Deutschen Kinderkrebsstiftung und der Kunstlehrer am Konrad-Adenauer-Gymnasium 2006 beim Vorstellabend des literarischen Komitees des Festkomitees Kölner Karneval.
Dort wurde auch der Bonner Festausschuss auf die beiden Bad Honnefer aufmerksam. Ganz in der Tradition des rheinischen Humors machte sich das Duo sogleich Gedanken darüber, wie pflegeleicht die Trophäe, ein niedlicher Plüschlöwe, wohl sei.
Knubbelefutz und Schmalbedaach erfreuten die Gäste mit ihren selbst gemachten „Leedcher un Verzällcher”. (...)

Kölner
Karnevals-Verein „Ungeruns”
15.11.2008
lesen

Feier Elfter im Elften

Knubbelefutz und Schmalbedaach

(...) Anschließend erzählten uns  Knubbelefutz und Schmalbedaach  Geschichten aus  dem Leben. Ihre Erzählungen und Liedchen handeln vom Alltäglichen, wie dem Wunsch nach Bratwurst statt exotischer Speisen und der Liebe und Sorge um ein Usambaraveilchen.  Einfach himmlisch schön!! Unser Publikum dankte nach mehreren Zugaben  mit Standing Ovationen und der ersten Rakete der Session. (...)

Kölner Veedelsverein
Spillmannsgasser Junge e.V.
Newsletter November 2008
lesen

11 - imm - 11 - Feier (Karnevalistischer Nachmittag)

Knubbelefutz und Schmalbedaach

(...) Zum guten Schluß wurde es dann rührend mit dem Paar „Knubbelefutz & Schmalbedaach”. Die zwei begeisterten das Publikum mit ihrem Repertoire so sehr, dass man das Gefühl hatte, sie würden auf der Stelle von den Spillmannsgassern adoptiert. Umgekehrt war es aber genauso und sie brachten eine Zugabe nach der anderen. Dieser Nachmittag bleibt allen Beteiligten unvergessen!

Top Köln Magazin
2009

Nachwuchs fesselt die Jecken

(...) Zu einer der Entdeckungen des Literarischen Komitees gehören auch Knubbelefutz & Schmalbedaach (Renate Heymans und Dieter Schmitz). Das Duo ist bereits bekannt für seine urkomischen kölschen Leedcher un Verzällcher, zum Beispiel über das „Usambaraveilchen”. Aber andere feine Lieder, gesungen von Renate Heymans und an der Gitarre begleitet von Dieter Schmitz – hauptberufliche Ärztin und Kunstlehrer –, haben sich zu glänzenden Nummern entwickelt, die das Publikum fesseln. „Wir versuchen, den traditionellen Karneval in unseren Nummern wieder aufleben zu lassen. Weg von der Comedy, hin zu den alten Werten”, sagt Dieter Schmitz. (...)

 
Radio Köln
20.10.2008
lesen

Knubbelefutz un Schmalbedaach: Triumph für zwei Stille

(...) Für „Knubbelefutz & Schmalbedaach” (Renate Heymans und Dieter Schmitz) wurde der Abschied zu einem Triumph. Ihre leisen Töne haben in den Jahren der Komitee-Schulung Laufen gelernt. Ihr Lied über die Püppchen im Hänneschen-Theater ist auf urkölsch und traumhaft poetisch. Und als sie sich selbst mit Stockpuppen spielen, hält es keinen mehr auf seinem Sitz. Die beiden Stillen nehmen nun Abschied - sie sind in drei Jahren gereift und immer komischer geworden. Die Frage ist nun, wie sie im „Haifisch-Becken”, das Kölner Karneval heißt, durchhalten können. (...)

 
Radio Köln
2007

Ihr Lied über ein Usambara-Veilchen hat eine superlustig Pointe und in ihrem „Bratwurst”-Lied beweisen sie ausgefallene Textqualitäten. Da ziehen sie eine Bratwurst der „Haute Cuisine mit Crème Brûlée” vor. Knubbelefutz un Schmalbedaach waren bis dahin DIE Sensation des Vorstellabends. Wieder steht der Saal.

report-k.de
Kölns Internetzeitung
21.10.2008

Vorstellabend des Literarischen Komitees

Knubbelefutz und Schmalbedaach

(...) Ausgereift und eine Ohren- und Augenweide, das sind Knubbelefutz & Schmalbedaach. Auch sie sind zum dritten Mal dabei und scheiden nun aus. Bei Knubbelefutz & Schmalbedaach muss man schreiben „Weniger ist mehr“, was aber nicht bedeutet, dass ihre Musik und Texte einfach sind. Nein sie sind fein und wohltemperiert. Perfektionistisch sogar. Eine Gitarre, gezupfte Akkorde und eine helle klare Stimme sind das Markenzeichen. Dazu ausgefeilte und pointierte Lieder und Dialoge. Eine wundervolle Nummer ist den Beiden zum Kölsch Hänneschen Theater gelungen. Nach „Usambaraveilchen” und „Minge Papp” zeigen sie das sie keine Eintagsfliege sind. Standing Ovations gab es vom Saal und man muss den beiden wünschen.das sie nun auch kräftig gebucht werden. Knubbelefutz & Schmalbedaach sind eine Bereicherung für die feine Art kölscher Kultur. (...)

www.alaaaf.de
09.10.2007

TREFFPUNKT NACHWUCHS

Knubbelefutz und Schmalbedaach

(...) So einfach ist das. Eine einzige gute Idee und um die herum drehen die beiden gekonnt eine Geschichte aus dem Alltag, wie das "Usambaraveilchen". Das können Knubbelefutz und Schmalbedaach in Vollendung. Sicher die beiden sind nichts für ein junges Partypublikum, aber für ein Publikum, das zuhören kann und das kölschen Wortwitz schätzt, gehören die beiden zu einer der Top Entdeckungen. Im Literarischen Komitee sind die beiden zum zweiten Mal dabei. Ein herrliches kleines Lied über Urlaub und ein Usambaraveilchen, die Pflegekraft des Usambaraveilchens und den Verwicklungen nach dem Urlaub und dem Ableben des Usambaraveilchens. Knubbelefutz, das ist Renate Heymans und Schmalbedaach ist Dieter Schmitz, die in glasklarem Kölsch poetisch Geschichten erzählen. Das Duo wechselt virtuos zwischen Liedern und Erzählgeschichten, es geht um den Wunsch nach Bratwurst mit Senf, um die große Liebe und Bandwürmer, Schnecken die Schmalbedaach von hinten überholen, aber glauben sie ja nicht das wird so alles 1:1 erzählt, keine Story und sei sie noch so klein, endet bei Knubbelefutz und Schmalbedaach ohne Pointe oder witzige Wendung. Und dabei ist der Vortrag der Beiden herrlich unaufgeregt, was die Wirkung immens steigert. (...)

Kölner
Stadt-Anzeiger
07.10.2007

Nachwuchs überzeugt in der Bütt

(...) Aus musikalischer Sicht konnte sich das Gesangsduo „Knubbelefutz und Schmalbedaach“ aus Rhöndorf als heimlicher Gewinner des Abends betrachten. Was den zwei herrlich Verdötschten auf der Bühne auch einfiel - es gelang ihnen hervorragend. Dabei waren es die auch von Ex-Prinz Wicky Junggeburth geforderten „leisen Töne“, die Renate Heymans und Dieter Schmitz anschlugen. Völlig zu Recht ernteten sie den minutenlangen Applaus des Publikums. (...)

report-k.de
Kölns Internetzeitung
08.10.2006

Vorstellabend des Literarischen Komitees: Nachwuchs der sich sehen und hören lassen kann

Knubbelefutz und Schmalbedaach

(...) Langsam, im richtigen Tempo legen „Knubbelefutz un Schmalbedaach” los. Die beiden kommen aus dem Kirchenchor in Rhöndorf. Zum ersten Mal dabei sind die beiden beim Literarischen Komitee. Dr. Kaußen kündigt sie als leise Töne an und dem kann man nur zustimmen. Mit einem Witz der auf hohes sprachliches Feingefühl schließen lässt gehen die beiden bei ihrem Zwiegespräch zu Werke. (...)